Familie Gantenbein

Markus und Claudia
Unsere Lieblinge

Markus ist in der Ostschweiz aufgewachsen. Zwar nicht auf einem Bauernhof aber er war von klein auf, auf dem Hof von seinem Onkel tätig. Für ihn war schon immer klar, dass er einmal selbstständig einen Betreib führen möchte. Sein erster Beruf den er erlernte war Zimmermann. Danach verbrachte er mehrere Sommer auf verschiedenen Alpen.

Seine Leidenschaft gilt den behornten Original Braunen Kühen. Er legt grossen Wert auf einen dem Tierwohl angepassten Umgang.

Claudia ist in der Stadt Zürich aufgewachsen und kam auf Umwegen zu ihrer jetzigeTätigkeit. Unter anderem absolvierte sie die Bäuerinnenschule und später machte sie den Abschluss zur Pflegefachfrau HF. Die Begeisterung und Faszination für das bäuerliche Leben wuchs seit sie mit ca. 20Jahren einige Monate auf einem landwirtschaftlichen Betrieb hier in St.Gallen verbrachte. Auf jenem Betrieb lernten Markus und sie sich kennen. 

Sonja geht in die erste Klasse und geht sehr gerne in die Schule. Im Stall ist sie am liebsten bei den Kälbern und hat sich jetzt vorgenommen jeweils die Geissen zu melken.

 

Flavia ist im 1. Kindergarten, was ihr Spass macht, sie ist aber auch sehr gerne mit Markus unterwegs auf dem Betrieb und interessiert sich sehr für alle Tiere und die anfallenden Arbeiten. Wenn der Tierarzt kommt ist sie immer an vorderster Front mit dabei.

 

Emilia, ist noch ganz zu Hause, begleitet uns überall, beim Hühner füttern, Geissen melken oder mit Markus auf dem Traktor. Sie liebt die Geissen!

 

Unser Alltag...

 

 

... ist sehr geprägt von den anfallenden Arbeiten auf dem Betrieb. Viel Zeit die wir als 'Freizeit' nutzen können bleibt nicht. Und der Alltag ist eigentlich 365 Tage im Jahr. Wir geniessen es sehr, dass wir als Familie hier zusammen leben und arbeiten können. Es ist schön wenn die Kinder uns bei der Arbeit begleiten können und teilweise auch schon mit helfen.

 

Es ist allerdings auch schwierig, Arbeit und Freizeit zu trennen. Wenn wir zu hause sind, gibt es immer etwas zu tun. Deshalb planen wir jeweils ganz bewusst kleinere Ausflüge, so dass wir uns bewusst Zeit nehmen für die Kinder und auch für uns. Vor allem raus in die Natur und in die Berge gehen wir besonders gerne.